MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken MerkenMerkenMerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerkenMerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken

ArcFilm.tv | The Architecture Film Portal.

ARCH+ features 51: Incidental Space / Lecture Christian Kerez

Posted on 0 1 m read 295 views

Christian Kerez‘s lecture ‘Incidental Space‘ in TU Berlin hosted by ARCH+  and TU Berlin in the frame of POSITIONEN. The language of this lecture turned from Germany into English after 2 minutes …

mit Christian Kerez und Bas Princen, im Rahmen der Reihe POSITIONEN
Donnerstag, 8. Dezember 2016, 19 Uhr, TU Berlin Architekturgebäude,10623 Berlin
Moderation: Anh-Linh Ngo, Sandra Oehy

Gibt es eine Rationalität des Raumes jenseits des Menschen? Ausgangspunkt der Diskussion ist Christian Kerez’ Beitrag Incidental Space für die 15. Architekturbiennale Venedig sowie Bas Princens fotografische Arbeiten. Interessanterweise hat Princen als Künstler eine Architekturausbildung genossen, während Kerez seine Architektenkarriere als Fotograf begonnen hat. Welche Rolle spielt die Fotografie bei der Suche nach einem Raum, der die Beschränkungen eindeutig erkennbarer Autorschaft überwindet?

ARCH+ Features 51 findet in Kooperation mit der TU Berlin, Institut für Architektur, Fachgebiet Baukonstruktion und Entwerfen, Prof. Regine Leibinger im Rahmen der Reihe POSITIONEN sowie mit Christian Kerez und Sandra Oehy/Schweizer Pavillon zur 15. Architekturbiennale Venedig statt.

Christian Kerez:

Christian Kerez is a Swiss based Architect. Amongst his most well known projects are the Chapel in Oberrealta, the Liechtenstein Art Museum (in collaboration with Morger and Degelo), the apartment building in Forsterstrasse, the schools Breiten- and Leutschenbach.

http://www.kerez.ch

ARCH+:

ARCH+ is a quarterly German magazine for architecture, urbanism, and design that was established in 1967. The magazine has been praised by a number of different architects and publications.

http://www.archplus.net/

Share this article

No Comments Yet.

Leave a Reply